Schöne Nachrichten von Ben und Anna

Zahnpasta in der Schwangerschaft: Ein umfassender Ratgeber für werdende Mütter

Zahnpasta in der Schwangerschaft: Ein umfassender Ratgeber für werdende Mütter

Die Schwangerschaft ist eine transformative Zeit im Leben einer Frau, in der der Fokus oft auf der allgemeinen Gesundheit liegt. Ein Aspekt, der häufig übersehen wird, ist die Zahngesundheit. Hormonelle Veränderungen während der Schwangerschaft können jedoch spezifische Auswirkungen auf Zähne und Zahnfleisch haben. Viele Frauen haben auch Probleme mit dem Geschmack von herkömmlichen Zahnpasta, ihnen wird häufig übel vom Minzgeschmack.

In diesem Ratgeber erfahren Sie, warum die Zahnpflege in der Schwangerschaft so wichtig ist, welche Zahnpasta empfohlen wird, und wie Sie Ihre Zähne in dieser wichtigen Zeit optimal schützen können.

Warum ist Zahnpflege in der Schwangerschaft besonders wichtig?

Die hormonellen Veränderungen, die mit der Schwangerschaft einhergehen, können das Bindegewebe lockern und die Blutgefäße erweitern. Dies kann zu einer erhöhten Anfälligkeit für Entzündungen und Zahnfleischbluten führen. Zusätzlich ändert sich der pH-Wert des Speichels durch häufiges Erbrechen, was den Zahnschmelz angreifen kann. Die Neigung zu vermehrtem Konsum von zuckerhaltigen Mahlzeiten während der Schwangerschaft erhöht das Risiko von Belägen, die wiederum den Zahnschmelz beeinträchtigen können.

Welche Zahnpasta ist in der Schwangerschaft zu empfehlen? Sollte man Zahnpasta mit Fluorid in der Schwangerschaft verwenden?

Die Wahl der richtigen Zahnpasta spielt eine entscheidende Rolle. Fluoridhaltige Zahnpasta ist besonders wichtig, da Fluorid dazu beiträgt, den Zahnschmelz zu stärken und vor Säureangriffen zu schützen. Es wird empfohlen, eine mittelharte Zahnbürste zu verwenden und nach jeder Mahlzeit gründlich zu putzen. Die Reinigung der Zahnzwischenräume mit Zahnseide und Interdentalbürsten ist ebenso wichtig.

Was tun bei Zahnpasta-Verschlucken während der Schwangerschaft?

Es ist nicht ungewöhnlich, dass Schwangere während der Zahnpflege etwas Zahnpasta verschlucken. In der Regel ist dies unbedenklich, wenn es in kleinen Mengen geschieht. Sollte jedoch eine größere Menge verschluckt werden oder Bedenken bestehen, ist es ratsam, einen Arzt oder Zahnarzt zu konsultieren. Auf Whitening-Zahnpasten während der Schwangerschaft sollte verzichtet werden, da sie potenziell höhere Mengen an Chemikalien enthalten können.

Zusätzliche Tipps für optimale Zahnpflege in der Schwangerschaft:

  1. Warten nach dem Erbrechen: Nach dem Erbrechen sollten mindestens 30 Minuten vergehen, bevor Sie Ihre Zähne putzen, um den angegriffenen Zahnschmelz zu schützen.

  2. Verwenden Sie eine weiche Zahnbürste: Eine weiche Zahnbürste mit mikrofeinen Borsten und kleinem Kopf ist schonender für Zähne und Zahnfleisch.
  3. Zahnpasta mit entzündungshemmender Wirkung: Aminfluorid- und Zinnfluorid-haltige Zahnpasten können die Regeneration von gereiztem Zahnfleisch unterstützen.
  4. Fluoridhaltige Mundspüllösungen oder Fluoridgelees: Diese tragen zur Härtung des Zahnschmelzes bei.
  5. Zahnbewusste Ernährung: Reduzieren Sie den Konsum von Zucker und Kohlenhydraten.
  6. Regelmäßige Zahnarztbesuche: Besonders im ersten und letzten Drittel der Schwangerschaft sind regelmäßige Kontrollen wichtig.
  7. Massage des Zahnfleisches: Massieren Sie Ihr Zahnfleisch mit dem Zeigefinger und einer kleinen Menge Zahnpasta.
  8. Zahnseide und Zungenschaber: Verwenden Sie täglich Zahnseide vor dem Zähneputzen und reinigen Sie Ihre Zunge mit einem Zungenschaber.

Zahnpasta in zahlreichen Geschmäckern

Viele Schwangere ekeln sich vor starken Geschmäckern und haben besonders mit dem minzig frischen Geschmack von herkömmlichen Zahnpasten ein großes Problem. Daher empfiehlt es sich auf Zahnpasten mit Fluorid in verschiedenen Geschmäckern zurückzugreifen. So zum Beispiel die Zahnpasta von Ben&Anna, die es in zahlreichen Geschmacksrichtungen gibt, sodass sogar für den empfindlichsten Magen etwas dabei ist. 

Sophie schreibt begeistert über die Zahnpasta von Ben&Anna "Aktuell bin ich schwanger und hatte zuvor eine andere Zahnpasta aus dem Drogeriemarkt, von der ich mich permanent beim Zähneputzen übergeben musste (viele Schwangere kennen das Problem). Nach dem Wechsel zu dieser Zahnpasta war das Problem schlagartig weg, daher bleibt das hier meine Go-to Schwangerschaftszahnpasta." 

Neuigkeiten
Schwarze Zahnpasta im Glas

Zahnpflege ohne Langweile: Zimt Zahnpasta, Schwarze Zahnpasta, Zahncreme im Glas oder Zahnpasta ohne Fluorid 🦷

Weiterlesen
Duschgelspender

Nachhaltige Alternativen: Warum nachfüllbare Duschgelspender, Shampoospender die Umwelt schonen

Weiterlesen
Vegane Kosmetik Siegel - Ein Leitfaden

Vegane Kosmetik Siegel - Ein Leitfaden

Weiterlesen
Die beste Deocreme für vegane Pflege

Die beste Deocreme für vegane Pflege

Weiterlesen
Mehr lesen